Kahi Loa

Kahi Loa - noch nie gehört. Was ist denn das?

Ebenso wie Lomi Lomi Nui und Pohaku Wai Ola ist Kahi Loa eine hawaiianische Energiearbeit, die ursprünglich von den Kahunas, also den Schamanen, den Hütern des Huna-Wissens, durchgeführt wurde.

Ruhiger Fluss in HawaiiEine mögliche Übersetzung für „Kahi Loa“ ist „besondere Berührung“ oder auch "fließende Bewegung". Bei der Kahi Loa berühren meine Hände deinen Körper mit der Energie sieben verschiedener Naturelemente und unterstützen ihn dabei, wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Die Behandlung wird von hawaiianischer Musik begleitet und in bequemer Bekleidung durchgeführt. Sie dauert ca. 60 Minuten.

Welche Elemente werden verwendet und wofür dienen sie?

Die ersten drei Elemente "entfernen" was nicht zu uns gehört:
Das wärmende und kräftigende Feuer (ahi) verbrennt die groben Anteile.
Mit dem fließenden Element Wasser (wai), welches für die Gefühle zuständig ist, werden Blockaden sanft aus dem Körper "gespült".
Der Wind (makani) schließlich fegt alles hinweg, was noch da und nicht zu uns gehörig ist.

Mit den drei darauf folgenden Elementen wird Fehlendes hinzugeführt.
Die Steine (pohaku) bergen uraltes Wissen und werden weltweit wegen ihrer Heilkräfte eingesetzt.
Die (Heil-) Pflanzen (la'au) wirken nährend und ebenfalls heilend.
Die Tiere (holoholona) erinnern uns Menschen an unseren natürlichen Instinkt und unsere Anpassungsfähigkeit.

Durch die Berührung mit dem letzten Element, demjenigen des Menschen (kanaka), wird eine Balance hergestellt und du wirst beim Integrieren der voran gegangenen Elemente in deinem Mensch-Sein begleitet und unterstützt.

Kahi Loa wirkt also ausgleichend: beruhigend und/oder vitalisierend, je nachdem was fehlt oder im Überfluss vorhanden ist.

Besser als jede Theorie ist  es, die Methode einfach auszuprobieren.
Hier geht es zur
Terminvereinbarung und zu den Preisen.